Sonja Duó-Meyer // KeramikSonja Duó-Meyer // Keramik

Ausstellungen

front_art_station

art station Neue Objekte

Seit den frühen Siebzigerjahren entwickelt Sonja Duò-Meyer mit grosser Konsequenz ein äusserst eigenständiges Werk aus Porzellan.

interni_front

“Porzellan Spuren” INTERNI

INTERNI, Wetzikon, 2010
Von der kleinen Teetasse bis zum Grossgefäss oder dem abstrakten Wand- schmuck lotet Sonja Duo Meyer die Grenzen des Materials aus.

bellrive_front

Porzellan weisses Gold

Museum Bellerive, Zürich, 2009
1295 brachte Marco Polo einen Werkstoff nach Europa, welcher als grosse Kostbarkeit galt.

niki_front

Ein japanisches Abenteuer

Ig Halle, Rapperswil, 2008
Seit über dreissig Jahren ist Sonja Duò-Meyer vom Ton fasziniert, insbesondere vom Porzellan. Sie liebt die Langsamkeit des Entstehungs- und Werdeprozesses, den sie als sehr meditativ erlebt. Den expressiven Reichtum des keramischen Materials, seine Fähigkeit, die Spuren der formgebenden Finger aufzunehmen, setzt die Künstlerin bewusst ein und versucht auch mal, an die Grenzen des Materials zu gehen. Auf dem schmalen Pfad zwischen Kunst und Gebrauch wandelt Sonja Duò-Meyer tänzerisch und lässt sich vom Cross-over beider Gebiete gerne inspirieren.

featured

ZEIGEN UND BEWAHREN Kunsthalle Wil

Die Künstlerin Sonja Duò-Meyer setzt den expressiven Reichtum des keramischen Materials, insbesondere seine Fähigkeit, die Spuren der formgebenden Finger aufzunehmen, bewusst ein.